Die ärztliche Versorgung ist Tag und Nacht gewährleistet durch den seitens des/der Bewohner/innen gewählten Hausarzt oder im Notfall durch die Ärzte der Notfalldienstzentrale.

 

Die neurologisch-psychiatrische Behandlung ist, nach Überweisung des Hausarztes, durch niedergelassene Neurologen/Psychiater aus der nahen Umgebung möglich.

 

Zwei Zahnärzte haben ihre Bereitschaft erklärt, ggf. Hausbesuche in unserer Einrichtung zu machen. Ein Kooperationsvertrag regelt die Zeiten. Das Recht auf freie Arztwahl bleibt bestehen.

 

Mündlich besteht die Vereinbarung mit den niedergelassenen Ärzten, dass der Kontakt zwischen Bewohner und Hausarzt regelmäßig und bei Bedarf stattfindet und im Notfall eine sofortige Erreichbarkeit gewährleistet ist und so eine zügige Behandlung stattfindet.

 

Wir arbeiten eng mit den praktischen Fachärzten aus der näheren Umgebung zusammen.

 

Alle ortsansässigen Therapeuten machen je nach Anforderung Hausbesuche. Weiterhin haben die Bewohner eine freie Wahl bei der Auswahl ihres Friseurs.

 

Unsere Vertragsapotheken „Mohrenapotheke“ und  „ Regenbogenapotheke“ sorgen für eine sichere und ausreichende Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner mit Medikamenten und apothekenpflichtigen Medizinprodukten und beraten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Fragen der Arzneimittelversorgung. Die freie Apothekenwahl ist hiervon nicht berührt.

 

Zur Behandlung chronischer Wunden vermitteln wir auf Wunsch einen Wundexperten.

Eine qualifizierte Sterbebegleitung wird durch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, Frau Obst und Frau Sabine Kaiser gewährleistet.